Hoffnung stirbt zuletzt

April 30, 2024

In einem nervenaufreibenden Saisonabschluss mussten sich die Binder Blaubären Flacht den ESA Grimma Volleys mit 1:3 (17:25, 17:25, 25:22, 17:25) geschlagen geben.

 

Trotz einer kämpferischen Leistung reichte es am Samstagabend in der Grimmaer „Muldentalhölle“ nicht für den dringend benötigten Punkt zum Klassenerhalt.

 

Die Gastgeberinnen aus Grimma starteten stark in das Spiel und dominierten die ersten beiden Sätze mit kraftvollen Angriffen und einer stabilen Abwehrleistung. Die Blaubärinnen fanden nur schwer ins Spiel und konnten dem Druck der Grimma Volleys nicht standhalten, was zu einem deutlichen Rückstand führte.

 

Trainer Nico Reinecke kommentierte den Spielverlauf: „Wir sind nicht optimal in das Spiel gestartet und mussten uns richtig reinarbeiten. Das war ein schweres Stück Arbeit.“ Er erwähnte auch die Herausforderungen der Atmosphäre vor Ort: „Die Halle war sehr laut und eng. Die Zuschauer sitzen extrem nah am Feld.“

 

Im dritten Satz gelang es den Blaubär-Ladies jedoch, sich neu zu formieren und eine beeindruckende Aufholjagd zu starten. Mit taktischen Umstellungen und dem Wissen, dass es der letzte Satz sein könnte, mobilisierten sie ihre letzten Kräfte und brachten Grimma in Bedrängnis, was ihnen einen Satzgewinn bescherte.

 

Doch im vierten Satz konnte das Team diesen Schwung nicht aufrechterhalten. „Wir starteten eigentlich gut, aber dann haben wir zu viele einfache Fehler gemacht“, resümierte Reinecke enttäuscht.

 

Trotz des verpassten direkten Klassenerhalts bleibt Hoffnung, da die Liga erweitert wird und die Chancen auf Verbleib in der 2. Bundesliga Pro hoch sind. „Leider trennt uns ein gewonnener Satz vom sportlichen Klassenerhalt. Das zeigt, wie knapp es war“, so Reinecke weiter.

 

Der Trainer zeigte sich stolz auf seine Mannschaft: „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, dass wir uns trotz vieler Herausforderungen und dem Verletzungspech in die Lage versetzt haben, überhaupt diese Chance zu haben.“ Nun richtet sich der Blick nach vorn auf das VLW-Pokalfinale am 04.05.2024 um 13:00 Uhr in und gegen Ditzingen, wo die Binder Blaubären Flacht ihren ersten Titel holen wollen.

 

📸 Gerhard Heermann

werde Teil der Blaubären community und VERPASSE KEINE NEUIGKEITEN mehr.

ZUM Fan-Abo anmelden: